Allgemein

­

Internetfahndung wegen Pyro

Am Freitag veröffentlichte die Staatsanwaltschaft Bern unverpixelte Bilder eines Mannes, welcher der Verwendung von Pyrotechnika inmitten einer Menschenmenge verdächtigt wird.

Fanarbeit Schweiz ist der Meinung, dass das Abbrennen von Pyrotechnika, sofern keine Menschen verletzt werden und die Pyrotechnika nicht als Wurfgeschoss gebraucht wird, nicht die Anwendung der Internetfahnung rechtfertigt.

Hier geht es zur kompletten Stellungnahme

Von |Montag, 13. Juni 2016|Allgemein|0 Kommentare

Fans‘ Embassy EURO 2016

Morgen begint die EURO 16 in Frankreich! Für die Nati-Fans vor Ort ist die Fanarbeit Schweiz bei Fragen und Anliegen zur Stelle. Wir führen die Schweizer Fanbotschaft an der EURO durch. Infos gibt es hier.

Über alles Aktuelle informieren wir unter facebook.com/swissfansembassy.

Von |Donnerstag, 9. Juni 2016|Allgemein|0 Kommentare

Symposium „Dyamik der Gewalt an Sportveranstaltungen“

Der Bericht vom Symposium, welches von der Universität Bern in Zusammenarbeit mit Fanarbeit Schweiz durchgeführt wurde, liegt vor.

Bericht Symposium „Dynamik der Gewalt an Sportveranstaltungen“

Von |Mittwoch, 8. Juni 2016|Allgemein|0 Kommentare

Jahresbericht 2015

Der Jahresbericht 2015 widmet sich dem Thema Internetfahndung. Aus dem Vorwort von Christian Wandeler: "Das Mittelalter hat einige Errungenschaften und Eigenarten hervorgebracht. Neben innovativen Erfindungen wie z.B. der Brille, dem Spinnrad oder der Schubkarre, stand diese Epoche auch für Aberglaube, heidnische Kulte und Folter. Ein beliebtes und oft genutztes Bestrafungselement aus dieser Zeit hat den Weg zurück ins 21. Jahrhundert gefunden : Der Pranger."

Von |Montag, 16. Mai 2016|Allgemein|0 Kommentare