Sozioprofessionelle Fanarbeit bezeichnet eine Tätigkeit, welche die Methodik der Sozialen Arbeit im Umfeld von Sportfans anwendet. Sie hat zum Ziel, mittels Dialog und Prävention situative, strukturelle und sozial bedingte Gewalt zu vermindern. Gefördert werden die Selbstregulierung und Selbstverantwortung der Fankurven.

Sozioprofessionelle Fanarbeit wird unter dem Dach einer unabhängigen Instanz, meistens als Verein strukturiert, durchgeführt. Deren Geldgeber besteht in der Regel aus den jeweiligen Clubs, Kantonen und Gemeinden sowie Stiftungen. Die Fanarbeit stellt somit auch ein Bindeglied zwischen dem Klub und dem entsprechenden Gemeinwesen dar.

NETZWERK FANARBEIT SCHWEIZ

In der Schweiz wird aktuell an sechs Standorten Sozioprofessionelle Fanarbeit ausgeübt: Fanarbeit Basel, Fanarbeit Bern, Fanarbeit Luzern, Fanarbeit St.Gallen, Fanprojekt GC Zürich und Fansozialarbeit FC Zürich. Diese lokalen Stellen bilden das Netzwerk Fanarbeit Schweiz.